· 

Wieder mal Heißhunger?

Heißhunger ist ein Signal des Körpers, dass ihm bestimmte Nahrungsbestandteile fehlen. Besonders häufig tritt Heißhunger nach längeren "Esspausen" auf. Das kann zum einen der Fall sein, wenn man keine Zeit hat, etwas zu sich zu nehmen, oder spezielle Diäten durchgeführt werden.

 

Eine wichtige Rolle spielt hierbei der Blutzucker und liefert uns im Prinzip auch schon die Lösung für das Heißhunger-Problem. Glukose ist ein wichtiger Bestandteil unserer Nahrung und essentiell für unseren Körper. Je weniger Glukose im Blut ist, desto größer ist der Hunger bzw. es entsteht Heißhunger. 

 

Warum habe ich nie Heißhunger auf Salat oder Vollkornbrot?

Heißhunger ist ein Zeichen des Körpers, dass er schnell Zucker benötigt. Salat oder Vollkornbrot werden eher langsam vom Körper abgebaut. Schokolade, Chips, Burger und ähnliches, gelangen hingegen schnell ins Blut. Dies ist auch eine Schutzfunktion des Körpers - er braucht schnell Energie, also werden die entsprechenden Lebensmittel ausgewählt. 

 

Tipps gegen Heißhunger:

  • Frühstücken: wer das Frühstück auslässt, leidet häufiger an Heißhungerattacken
  • Regelmäßiges Essen verhindert, dass der Blutzuckerspiegel stark abfällt: Frühstück - (eine kleine Zwischenmahlzeit) - Mittagessen - (eine kleine Zwischenmahlzeit) - Abendessen
  • Komplexe Kohlenhydrate bevorzugen, da sie nicht so schnell abgebaut werden und ins Blut gelangen. Man ist dadurch auch länger satt: Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte

 

Ein paar Tipps für gesunde Snacks findet ihr in meinem nächsten Artikel!

Kontakt

Mag. Eva-Maria Scheiblauer

 

Franz Anderle-Platz 3

2345 Brunn am Gebirge

 

0680/4012869

ernaehrung.scheiblauer@gmail.com

Service

Ernährungstraining

Einkaufscoaching

Rezepte

Workshops

Vorträge

Kochkurse

Kindergesundheitstraining

 

 

 

 

 

Newsletter

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.